* Startseite

 Hafencity Universität

* Termine
* Diplomarbeiten
* Bauphysikalisches
   Praktikum

* Tutorien
 Vorlesungsinhalte
* Mathematik
* Bauphysik

* Raumakustik
 Klausureninhalte
* Bauphysik 1
* Bauphysik 2
 
 Klausurenergebnisse
* Mathematik 2
* Bauphysik 1
* Bauphysik 2
 Raumakustik
* Einführung
* Optimierung
* Simulation
* Beratung
* Beratungsprojekte
* Wissenschaftliche
   Aktivitäten
 Diverse
* Veröffentlichungen
* wissensch. Vita
* private Vita
* Musikalische
   Aktivitäten

* Studienvorauss.
/Selbsttests
Mathe+ Physik

* Kontakt


Inhalt der Bauphysik2-Klausur 26.2.2014

Teilnahme wird nur empfohlen, wenn die Tests zum Praktikum und der Vorlesung befriedigend bestanden wurden.

Allgemeine Regeln für Klausuren s. unten beachten!

Im Verständnisteil (20min):
- Pegel- bzw. Logarithmenrechnung
- Schallwellen, Longitudinal-, Transversal, Biege-
- Begriff "Spektrum" und Beispiele
- Spiegelquellenkonstruktion
- Raumakustische Zielgrößen
- Lärmschutzmaßnahmen;
- Längsschalldämmung
-
Trittschalldämmung nach DIN 4109;
- Schallpegeldifferenz zwischen Räumen;
- Frequenzabhängigkeit der Schalldämmung

Im Rechenteil ( 5 Aufgaben, 100 min.):
- Resonanz, reduzierte Masse, Dämpfung, Resonanzkurvenfunktion
-
stehende Wellen (Longitudinal- und Biege-Wellen);
- E-Modul und Biege-Modul;

- Schallreflexion und - Absorption;
- Schallausbreitung mit Abschirmung; Punktquelle,
- Schalldämmung ein- und zweischaliger Wände nach DIN 4109,
- Nachhallzeit im diffusen Schallfeld, auch nach Eyring; Flatterechos.

Andere als die genannten Themen kommen nicht dran.


- Eine Beispiel-Klausur ist in ahoi zum SS2013 hochgeladen.


Allgemeine Regeln:
Die KLAUSUR beginnt mit 20min. "Wissenstest" , bei dem keinerlei Hilfsmittel zugelassen sind (auch kein Taschenrechner),
dann folgt ein Rechenteil mit 6 Aufgaben.

Zugelassene Hilfsmittel im 2. Teil: selbst erstellte Aufzeichnungen,
Skripte, Bücher, Taschenrechner.

Es wird jedoch empfohlen, sich eine eigene Formelsammlung zu machen.

Die Ausarbeitungen müssen nachvollziehbar sein !
*Erst verwendete Formeln hinschreiben,  dann erst ggf. Zahlen einsetzen !

  • Besondere Ansätze oder Annahmen erläutern !
    *Kurzüberschriften zu Aufgabenteilen (mindestens Stichwort) !
    *Bei Endergebnissen Einheiten angeben, vernünftig runden, bei Schallpegeln auf 0.1dB !
  • Seiten nummerieren. Auf jeder Seite den Namen vermerken !
  • Etwaige hinfällig gewordene Ausarbeitungen bitte streichen !

Nichtbeachtung dieser Regeln WIRD , auch bei richtigem Ergebnis, zu Punktabzügen führen, bei den o.g. Mängeln mit * zur Nichtwertung eines ganzen Aufgabenteils !!

 

 



         


© 2006 Uwe M. Stephenson