* Startseite

 Hafencity Universität

* Termine
* Diplomarbeiten
* Bauphysikalisches
   Praktikum

* Tutorien
 Vorlesungsinhalte
* Mathematik
* Bauphysik

* Raumakustik
 Klausureninhalte
* Bauphysik 1
* Bauphysik 2
 
 Klausurenergebnisse
* Mathematik 2
* Bauphysik 1
* Bauphysik 2
 Raumakustik
* Einführung
* Optimierung
* Simulation
* Beratung
* Beratungsprojekte
* Wissenschaftliche
   Aktivitäten
 Diverse
* Veröffentlichungen
* wissensch. Vita
* private Vita
* Musikalische
   Aktivitäten

* Studienvorauss.
/Selbsttests
Mathe+ Physik

* Kontakt

Inhalte der Mathe 1-Klausur vom 27.2.2014
(vorläufige Info, wird noch leicht korrigiert)
Allgemeine Regeln siehe unten!

Nur ein Teil ( 180 min.):
Schwerpunkte:
- Trigonometrie.
- Zahlenfolgen und Grenzwerte/Konvergenz/Divergenz/L´Hospital
- trigonometrische Funktionen: Eigenschaften, Umformungen, Werte, Graphen;
- Logarithmen : dito
- Lösung von Exponentialgleichungen, Textaufgaben;
- eine Extremwertaufgabe;
- Schwerpunkte und Flächenträgheitsmomente, Rotationskörpervolumen.

Ansonsten:
- Differentialrechnung (alle Regeln, insbes. Kettenregel );
-
Integralrechnung (Insbes.Substitutionsregel und partielle Integr.);
- Kurvendiskussion trigonometr. und/oder Exponentialfunktionen
- allgemein: Funktionenkenntnis, Verlauf der Kurven...

Ca. die Hälfte der Aufgaben haben mit trigonometrischen, Exponential- oder Logarithmemfunktionen zu tun. Wer das nicht beherrscht, wird diese Klausur kaum bestehen und sollte besser davon Abstand nehmen. In diesem Falle wird auch davon abgeraten, im Sommersemester Bauphysik II /Akustik zu belegen.

Wer gut vorbereitet ist - diese Informationen helfen ja dazu - wird indes diese Klausur gut bestehen und sollte sie auch nicht verschieben.

 

Anderes kommt nicht dran.


Hilfsmittel: Eine Doppelseite A4 mit handschriftlichen Notizen,
KEIN Taschenrechner erlaubt.


Inhalte der Mathe 2-Klausur vom 5.2.2014
(vorläufige Info, wird noch leicht korrigiert)

Themen der Aufgaben für beide Teile:

Differentialgleichungen:
- Klassifizieren,
- Lösungsverfahren für separierbare DGL 1.O., lineare DGL 1. + 2. Ordnung mit konstant Koeff.;

- Aufstellen von DGL für eine physikalische Aufgabenstellung!
(z.B. aus Federkraft, Schwerkraft....)

- Zahlenfolgen und Grenzwerte, (Glied k, ab dem dichter als Epsilon am Grenzwert), L'Hospilal'sche Regel...

Potenzreihenentwicklung (Taylor und McLaurin);
- Verständnis /Zweck,
- Standardreihen;
- Konvergenzkriterien;
- Anwendung auf die numerische Integration;
- Restgliedabschätzung bei Taylorreihen;
(bis zur welcher Ordnung muss man entwickeln um eine bestimmte Genauigkeit zu erreichen?)

Wahrscheinlichkeitsrechnung:
- Permutationen, Variationen, Kombinationen,
- Gaußverteilung;
- Binominalverteilung und Poissonverteilung
(diese beiden nicht rechnerisch);

Funktionen mehrerer Variabler:
- partielle Ableitungen;
- Fehlerfortpflanzung; Logarithmen

Vektorrechnung:
- elementare Rechnung;
- Anwendung auf geometrische Probleme (z.B. Schnitt Gerade- Ebene)

Lösen linearer Gleichungssysteme:
- Kleine Textaufgabe, Matrizen, Determinante

Die Punktzahlen drücken nicht unbedingt die tatsächliche Schwierigkeit einer Aufgabe sondern auch die subjektiv empfundene aus, d.h. unbeliebte, aber wichtige Aufgabentypen, wie gerade die anwendungsbezogenen (physikalischen) ergeben besonders viele Punkte.
Es wird also empfohlen, gerade solche zu üben.

Allgemeine Regeln :

Die KLAUSUREN beginnen mit einer ersten Stunde mit kleinen Rechen- und Denkaufgaben (im Stil der Aufgaben von den Übungsstunden).

Nach einer kleinen Pause folgen in weiteren zwei Stunden Rechenaufgaben im Stil der Übungs- und Tutoriumsaufgaben.

Zugelassene Hilfsmittel:
Teil I: keine ! Auch kein Taschenrechner!

Teil II: selbst erstellte handschriftliche Aufzeichnungen auf maximal einer Doppelseite DIN A4 !
Bei Mathe II auch Taschenrechner.

  • Die Ausarbeitungen müssen nachvollziehbar sein !
  • Erst verwendete Formeln hinschreiben,  dann erst ggf. Zahlen einsetzen !
  • Besondere Ansätze oder Annahmen erläutern ! Kurzüberschriften zu Aufgabenteilen (mind. Stichwort) !

Nichtbeachtung WIRD, auch bei richtigem Ergebnis, zu Punktabzügen führen, bis hin zur Nichtwertung eines ganzen Aufgabenteils !!

  • Seiten nummerieren. Auf jeder Seite den Namen vermerken !
  • Etwaige hinfällig gewordene Ausarbeitungen bitte streichen !


 

 

 

© 2006 Uwe M. Stephenson